Dieben

 

 

 

Dieben ist der IT-Ausdruck für das Entwenden von dafür freigegebenen und markierten Gegenständen. Dies ist kein Freifahrtschein für das OT-Klauen. OT-Klauen ist eine Straftat und diese wird auch bei uns zur Anzeige gebracht mit entsprechenden rechtlichen Konsequenzen.

Dieben bedeutet auch nicht, dass Ihr alle Bereiche eines Lagers wahllos betreten und durchsuchen dürft. Nur Bereiche, die für das IT-Spiel freigegeben sind, dürfen auch einbezogen werden. Ggf. erfragt es vorher bei der jeweiligen Lager-SL, wenn Ihr Euch nicht sicher seid.

Absolutes Tabu für jeden sind fremde Zelte. Diese dürfen nur mit Freigabe des Besitzers betreten werden. Dort dürfen auch keine Gegenstände, die für das IT-Spiel wichtig sind, gelagert werden. Dies betrifft vor allem auch jegliche Plot-Gegenstände. Damit macht Ihr nicht nur Euch, sondern auch allen anderen das IT-Spiel kaputt.

Wie funktioniert das Dieben auf der Con?
Jedes Lager sorgt selbst für sogenannte Diebesware. Die muss mit roter Farbe markiert sein. Wer keine Diebesware auslegt, der nimmt sich im Endeffekt selbst Spiel und Spielmöglichkeiten. Die ausgelegten Gegenstände können alles sein und können an jedem Lagerort ausgelegt werden, der IT innerhalb des eigenen Lagers (nicht in eigenen OT-Zelten) zugänglich ist.

Wir empfehlen, Gegenstände und/oder auch ggf. Kisten/Kästchen an den Heiligen Lagerstätten und anderen offenen Lager-IT-Spielorten auszulegen/aufzustellen. Und wir empfehlen die Sachen als Lagerspende zu sammeln und dem eigenen Lager frei zur Verfügung zu stellen (eigener Lagerfundus-Bestand). Bedenkt immer, dass solche Sachen verschwinden können und eine Rückgabe nicht gewährt werden kann. Auch die Orga wird hier keine Haftung übernehmen, aber appelliert hier an das Gemeinwohl und Sozialverhalten aller Teilnehmer auf dieser Veranstaltung.

Welche Gegenstände und in welcher Menge darf gediebt werden?
Alles was gediebt werden darf, ist mit roter Farbe einzufärben. Dies betrifft die Sachen, die von Euch selbst kommen und zum Dieben freigegeben sind.
Plotgegenstände die entsprechend mit dem Orgaplotkennzeichen versehen sind, dürfen ebenfalls gediebt werden – jedoch sind diese ggf. besonders geschützt. Hier ist auf jeden Fall eine SL vor der Mitnahme zu Rate zu ziehen und die Regelungen zu Gegenständen der Orga in den Leitfäden sind zu beachten (z.B. Lagerladen, Heilige Lagerobjekte/Artefakte und besondere Lagerstandorte).

Wie viele Sachen mit einem Diebesakt gediebt werden dürfen legt ihr selbst fest. Es ist nur fair, wenn nicht mehr als 1-2 Sachen pro Diebesakt entwendet werden, grundlegend ist es aber Eure eigene Sache, wie viel ihr auf einmal diebt.

Schutz und Auswirkungen von Diebeswaren und wie wirkt sich das im Spiel aus?
Wir machen FREISPIEL, also erklärt sich die Frage eigentlich von selbst! Trotzdem schreiben wir es hier nochmals klar und verständlich für Euch auf.

Natürlich dürft ihr die Sachen auch entsprechend schützen und den Dieben entsprechendes Spiel damit anbieten (z.B. magisches Kraftfeld, Schlösser aller Art, etc.). Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bitte markiert die Sachen entsprechend mit einem Infozettel für den Dieb und informiert die SL vorab dazu.

Manche Schutzmaßnahmen setzen natürlich voraus, dass Ihr diese auch zuvor IT erspielt habt, da z.B. ein magisches Schloss oder Kraftfeld nicht einfach mal so entsteht. 😉

Alles was gediebt wird, muss noch am gleichen Tag entweder zu der Lager-SL des bestohlenen Lagers oder der eigenen Lager-SL gebracht werden. Diese schaut sich die Sachen an und entscheidet, was es ist, welchen Wert es hat und ob noch weitere Handlungen (z.B. Offenbarungsrituale, etc.) von Nöten sind. Und diese kassiert die Sachen dann ein und gibt die Sachen an das entsprechende Lager zurück.

Ausnahme:
Gegenstände, die einer Rückeroberung/-Holung/-Dieberei bedürfen – meist Plotsachen von der Orga, erkennbar an der Orgamarkierung. Diese verbleiben im Spiel an dem IT-Spielort eurer Wahl (es ist eine Info an die eigene Lager-SL zu machen) und ggf. bei nicht Rückerlangen am Conende, an die Lager-SL des bestohlenen Lagers mit Rückgabe des Gegenstandes. Grundsätzlich sind alle gediebten Dinge spätestens am Conende zurückzugeben und können sogar ausgecheckt werden!

Hinweis zu Diebeszirkeln (Schattenzirkel):
Es besteht in jedem Lager die Möglichkeit zur Erschaffung eines eigenen Schattenzirkels (Zirkel der Schatten). Dies solltet Ihr im IT-Spiel nutzen und einen solchen Zirkel erheben.

Über die IT-Anmeldung des eigenen Zirkels der Schatten bei der Schattengilde in Ehrengard erhaltet Ihr auch die Freigabe für besondere Fähigkeiten zur Weitervermittlung innerhalb des eigenen Zirkels. Die besonderen Fähigkeiten dürfen nur nach offiziellem Erlernen und nach Abnahme der Gildenmeister ausgeführt werden.