Flora und Fauna

 

 

Tierwesen der Lande©
In dieser Welt aus Magie und göttlicher Essenz gibt es tief verborgen in den Wäldern, Tälern und Schluchten Wesen, welche sich einer unnatürlichen Größe und Alters erfreuen. Sie sind kräftiger als fast jedes fleischliche Leben das Menschen kennen und zu ihres Artgleichen zählen. So finden sich übergroße Käfer, Spinnen, Schlangen und sonstige Insekten wie auch Raubtiere der Gattung der Katzen-, Bären- und Wolfswesen in den tiefen dunklen Schatten dieser Welt.

Aber auch Mischtierwesen aus den genannten oder gar Angepasste an die humanoide Form finden sich. Eines ist ihnen aber immer gemein, ihre Leitmotive begründen sich aus dem reinen Instinktverhalten ihrer Urart und Gattung. Und so handeln sie auch dementsprechend und nicht wie es von menschlichen Wesen erwartet wird.

Einige dieser Tierwesen sind ein Bündnis mit der Magie der Welt eingegangen und saugen an dieser als ob es ihre Nahrung wäre. Magische Wirkungen und Einflüße sind für sie wie zusätzliches Futter an dem sie sich nähren. Sogar die Essenz des reinen Lebens selbst dient einigen dieser Wesen als Nahrung. Also hütet Euch in die Fänge dieser Tierwesen zu geraten und seid stets auf der Hut vor diesen, wenn ihr durch die Welt streift.

Pflanzen der Lande©
Wie auch die Tierwesen der Lande so verhält es sich auch mit den Pflanzen der Lande.

Einige sind sogar im Stande sich von Ort zu Ort frei zu bewegen und andere können dies nur in einem gewissen Umkreis, da sie mit ihrem Wurzelwerk gebunden sind und der stetigen Nahrungsaufnahme einer bestimmten Stelle bedürfen.

Nicht wenige der Pflanzen auf dieser Welt sind ungiftig oder haben einen natürlichen Drang dazu Fleisch zu verzerren oder lebenden Substanzen in sich aufzunehmen und über lange Zeit allmählich in ihren inneren Verdauungssäften zu zersetzen. Wieder andere machen sogar regelrechte Jagd auf Lebewesen und wieder andere gehen mit den seltsamen Tieren der Welt eine Simbiose ein. Gerade viele Pflanzen haben eine Verbindung zu Spinnen und anderen Insekten und können diese nicht nur zu ihrem Schutz, sondern auch als ihre Jäger und Versorger einsetzen.

Seid also vorsichtig, unter einem Spinnennetz könnte auch etwas anders noch lauern und in der Blüte einer Blume könnte vielleicht auch eine große Gottesanbeterin sitzen und Euch den Kopf abbeißen, wenn ihr zu nah an die Blüte geht nur um daran zu riechen.

© alle Rechte sind dem Markeninhaber der Dark World vorbehalten