Prolog Dark World 2018

Prolog 
Dark World – der 3. Siegelkrieg
Tränen aus Asche

In der Zeit zwischen dem zweiten und dem dritten Siegelkrieg verschwanden immer mehr Wesen aus den Lagern. Die Dark World ruhte im Zyklus des Ausgleiches, doch dieser war nicht wirklich friedlich… Gefahr aus alter Zeit machte sich die Phase ohne die göttlichen und dämonischen Wesen zu eigen und mehrte seine Kraft.

Durch die bitteren Verluste einiger Lager erkannten diese, dass sie so nicht lange weiter existieren würden und verbündeten sich mit anderen, die der Krieg nicht in diesem Ausmaß getroffen hatte.

So schlossen sich die letzten verbliebenen Orks und Barbaren des Nordens aus dem Reich der Kurgaren mit dem Urchaos zusammen und das Goldene Imperium ging mit den verbleibenden Recken des Imperators in die schützende Obhut der Anhänger des Lichtgottes Ulthors unter der starken Faust der Gesandten nach Sagenheim.

Auch Kryophorika wog seine Optionen ab und schloss sich in einem losen Bündnis mit Schattenhain zusammen. Einzig Fjordgar und Arachnum konnten durch neu Anreisende ihre Stellung behaupten und weiter ausbauen.

Einige der neu eintreffenden Sterblichen, aber auch der Verbliebenen aus der Expedition und den anderen Lagern ging in den Schutz der Stadt Ehrengard. Man erzählt sich Ehrengard sei durch die vereinten Mächte der Urelemente verschont geblieben. Doch munkelt man auch über die urtümliche Aura des Tempel des Seins und dem Erscheinen der Titanenschwerter aus alter Zeit.

Koradune schloss seine Tore und verbarg sich in der Finsternis. Malagesh und der Schattenfürst schickten ihre untoten Kriegsarmeen an die göttliche Front zur Seite Voltans, damit dieser weiter vormarschieren konnte. Sie selbst übernahmen die Aufgabe die ihnen Voltan gab und erkundeten die finsteren Lager auf der Dark World.

Nun, da der dritte Zyklus sich dem Ende neigt und die Zeichen des Siegelkrieges durch die Nebel der Lande aufsteigen, treten die verbliebenen fünf Lager an um den neuen göttlichen Judikarius, Vorsitzenden des Rates der Götter und Herrscher der dunklen Lande, unter ihnen zu bestimmen. Den derzeitigen Sitz hatte Vrakaz inne, da er der Sieger des Ausgleiches aus dem zweiten Siegelkrieg war.

Und so beginnt er der dritte Siegelkrieg im Schutze des Titanschwertkreises am Tempel des Seins, wo die göttlichen durch das Weltenportal die Dark World betreten und zu Gericht sitzen werden.

Wer wird der neuen Judikarius werden und welches Schicksal werden die verbliebenen Lager und ihre Bewohner erleben im dritten Siegelkrieg, wenn die Tränen aus Asche auferstehen?

Tagged with: , , , , , , , , , , , , ,